• Objekteinrichtung

    Von der Planung bis zur Montage: Pflege­einrichtungen, Krankenhäuser, Seniorenheime, Arztpraxen usw.
  • Individueller Ladenbau

    Wir wissen, worauf es beim Ladenbau ankommt: Die optimale Präsentation der Ware und die Bedürfnisse der Endkunden, eine hohe Qualität der eingesetzten Materialien und solide Verarbeitung für die Anforderungen im Alltag. Auf diese Aspekte achten wir, wenn wir für unsere Kunden maßgeschneiderte Ladeneinrichtungen und Shops planen und erstellen.

  • Mit Corian® realisieren wir kreative Visionen

    Wir haben langjährige Erfahrung im Umgang mit dem Mineralwerkstoff Corian®. Das Material lässt sich schneiden, fräsen, polieren, thermisch verformen und fugenlos verkleben. Zum Beispiel bei Waschtischen im Sanitärbereich mit übergangslos integrierten Waschbecken. Mit Corian® bleiben keine Wünsche offen – nicht einmal Farbwünsche.

  • Qualitätsarbeit zeigt sich im Detail

    Wo auf jedes Detail besondere Sorgfalt verwendet wird, wird Qualität gleich erkennbar. Tatsächlich beweist sich diese aber erst nach Jahren. Unser Anspruch ist, langlebige Möbel zu fertigen, die auch noch nach langjähriger intensiver Nutzung einen hervorragenden Eindruck machen.

  • Eine Treppe ist die schönste Verbindung zwischen zwei Etagen!

    Im Treppenbau haben wir langjährige Erfahrung und realisieren Ihre Wunschtreppe – gerne auch im Materialmix. Ob Sie sich eine freie oder geschlossene Treppe, eine Wangen-, Spindel-, Wendel- oder Bogentreppen wünschen, ob als Neubau oder Renovierung: Wir verwirklichen Ihre Treppenideen.

  • Wir fertigen Ihr Lieblingsmöbel - von der Beratung über die Planung zur Ausführung

    Vom individuellen Einzelstück bis zur kompletten Schrankwand fertigen wir auf Wunsch und Maß für den privaten Bereich. Im Design richten wir uns ganz nach Ihrem Geschmack: von traditionell bis modern, in den verschiedensten Materialien und Oberflächen.

herzlich willkommen

Mit unseren Einrichtungen und Möbeln schaffen wir Umgebungen, in denen sich Menschen wohlfühlen – ob in Wohnheimen, in Krankenhäusern, in Praxen, im Einzelhandel oder ganz privat zu Hause.

Als Tischlerei mit langjähriger Familientradition in 3. Generation kennen wir die magische Wirkung von schönen Hölzern. Holz ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit und sorgt für eine Atmosphäre der souveränen Ruhe und Behaglichkeit. Ob im modernen oder im traditionellen Design verarbeitet: Wir wissen die Wirkung der verschiedenen Hölzer effektvoll einzusetzen – auch in Kombination mit anderen Materialien.

Von der seriellen Anfertigung von Klinikeinrichtungen bis zum wirkungsvollen Einzelmöbel im privaten Bereich: Mit praktischen, kreativen Lösungen realisieren wir Ihre Wünsche.

Von der Beratung über den Entwurf bzw. die Planung und Gestaltung bis zur Fertigung und Montage: Besonders unsere Kunden, mit denen wir schon seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammen arbeiten, wissen es zu schätzen, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, der sich um Ihr Projekt kümmert.

Gerne sind wir auch Ihr kompetenter Partner. Was können wir für Sie tun? Wir freuen uns auf Sie.

Das Unternehmen: Johannes Witte GmbH

Als mittelständisches Unternehmen, mit Sitz in Haselünne (im südlichen Emsland), sind wir mit langjähriger Erfahrung überregional tätig.

Wir legen Wert auf Zuverlässigkeit, Präzision und Funktionalität. Maschinentechnisch auf dem neuestem Stand, entsprechen wir höchsten Anforderungen.
Im Jahre 2001 wurde die Firma durch eine neue Fertigungshalle in der Größe von 1.500 m² erweitert. Dadurch ist eine optimale Abwicklung, angefangen bei der Anlieferung der Rohware bis zur Verladung und Auslieferung der fertigen Möbel gewährleistet. 

Smarte Prozesse: Planung – Produktion – Montage

Auf insgesamt rund 3.000 m² Betriebsfläche – Produktionshallen inkl. Verwaltung – fertigen wir vom Einzelmöbel bis zum kompletten Innenausbau in Großserie für Kunden in ganz Deutschland.

Smarte Prozesse, angefangen bei der Planung mit dem CAD-System, moderne Lagerlogistik in unserem vollautomatisierten Plattenlager, dem CNC-gesteuerten Zuschnitt der Rohware bis zur Verladung und Auslieferung der fertigen Möbel gewährleisten die termingerechte Lieferung. Mit modernsten Maschinen werden wir den hohen Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht.

Kompetentes und engagiertes Projektmanagement

  • Fundierte Beratung für technische Lösungen
  • Kreatives Möbeldesign
  • Technische Konstruktion und Planung
  • Rationelle Fertigung, die den besten Preis sicherstellt
  • Prototypenbau, um auch mögliche Optimierungspotenziale aufzuspüren
  • Geschickte und zuverlässige Montageteams

Wir kümmern uns immer gerne um Ihr(e) Anliegen!  

Historisches

  1. 1923

    Unternehmensgründung und Betriebseröffnung durch Johannes Witte, geb. 28. März 1899, im Haus Krummer Dreh, Haselünne. Aufgrund der bereits sechs weiteren bestehenden holzverarbeitenden Betriebe am selben Ort wurde dem Betrieb des jungen Tischlermeisters Johannes Witte keine lange Lebensdauer zugesprochen

  2. 1924

    Beginn der Produktion zunächst allein, 1. Januar tritt der erste Mitarbeiter ein. Fertigung sämtlicher Bau- und Möbelarbeiten ausschließlich von Hand.


    Gründer

  3. 1925

    •  Beschäftigung weiterer Mitarbeiter
    •  Erster Auszubildender

  4. 1927

    •  Betriebsvergrößerung und Standortverlegung in die Meppener Straße

  5. 1928

    •  Heirat mit Maria Poll, selbständige Schneidermeisterin

  6. 1929

    Geburt von vier Kindern. Die Schneiderei wird zu einem bedeutenden zweiten Standbein des Betriebes, bis 1941 führt Maria Witte, geb. Poll ihr Schneidergeschäft in eigener Regie parallel zu dem ihres Mannes unter Anlernung von mehreren jungen Schneiderinnen.

  7. 1937

    Betriebsvergrößerung (100 m²) und Umzug in die Petersilienstraße – erste Maschinen: eine hölzerne selbstgebaute Kreissäge und eine Fräse (1939). Während dieser wirtschaftlich und politisch schweren Zeit hält Frau Maria Witte allein – Johannes Witte wird zur Wehrmacht eingezogen – das Unternehmen (mit Sargproduktion als wichtiges Standbein) in Gang, neben ihrer eigenen Schneiderei und der Versorgung ihrer Eltern und eines kleinen Kindes.


    Haselünner Zeitung 1937

  8. 1944

    Tischlerlehre des ältesten Sohnes Hans, geb. 25. Januar 1930, im väterlichen Betrieb – Heranwachsen der 2. Generation. Die beiden ältesten Söhne Hans und Robert (später als Tischlermeister in Holtwick bei Coesfeld tätig) der sechsköpfigen Familie erlernen das Tischlerhandwerk und sind voll mit im Betrieb; die ersten Serien werden gefertigt: u.a. Baukästen, Lastwagen, Puppenwagen, Puppenwiegen, Betten für das Krankenhaus werden unter Einschlägen von Granaten während des 2. Weltkrieges mit Handwagen zum Krankenhaus transportiert.
    Geburt des letzten Kindes, was infolge einer Krankheit kurze Zeit später verstirbt. Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges Beteiligung des Betriebes Johannes Witte an Wiederaufbauarbeiten der zerstörten Bauten in der Stadt Haselünne.


    Vater und Sohn

  9. 1946

    Berufung von Johannes Witte in den ersten Landtag nach dem Krieg und somit Beginn seines Lebens in der Politik.

  10. 1947

    •  Ausdehnung des Betriebes durch Anstellung weiterer Mitarbeiter
    •  Beginn der Ausbildung des Sohnes Heinz-Josef als Tischlerlehrling (später Oberstudienrat und Leiter der Technikerschule für Bauwesen in Osnabrück)

  11. 1948

    Weitere Vergrößerung des Betriebes und Anstellung von weiteren Mitarbeitern.

  12. 1958

    Übernahme und weiterer Ausbau des Betriebes in der Petersilienstraße durch den Sohn Hans gemeinsam mit seinem Vater. Zusätzlich zur Tischlereiwerkstatt Aufbau eines Möbelgeschäfts mit Möbelverkauf.

  13. 1960

    Eheschließung von Hans Witte mit Frau Maria Tihen – Volleinstieg in die Tischlerei, sowohl bei der Produktion in der Werkstatt, als auch die komplette Büroarbeit – später Anlernen von Bürofachkräften.

  14. 1966

    Erwerb eines 5000 m² großen aus der Innenstadt ausgelagerten Betriebsgeländes im Industriegebiet – Standort bis heute geblieben und im Lauf der Jahre weiter vergrößert und modernisiert.

  15. 1967

    Bau einer ersten Halle (450 m²) und Umzug des Betriebes in das Industriegebiet, heutiger Standort. Parallel dazu läuft bis 1976 der Betrieb in der Petersilienstraße als Möbelladen und Verkaufs- und Ausstellungsfläche weiter.

  16. 1969

    •  Anschaffung größerer Maschinenanlagen zur Fertigung serieller Möbel-Tische

  17. 1972

    •  Bau von zwei weiteren Hallen, Vergrößerung und Modernisierung des Maschinenparks und Einrichtung eines Holzlagers
    •  Vergrößerung der Mitarbeiteranzahl

  18. 1981

    Heranwachsen der 3. Generation: Sohn Johannes, geb. 16. Mai 1963, absolviert eine Ausbildung zum Tischler bei der Firma Thies, Holtwick bei Coesfeld; anschließendes Studium (1983 – 1987) für Holztechnik an der Fachhochschule in Rosenheim, Bayern.

  19. 1987

    •  Heirat mit Daniele Fumy – die ebenfalls in Bürotätigkeit mit in den Betrieb einsteigt

  20. 1997

    Als zunächst Angestellter im elterlichen Betrieb übernimmt er den elterlichen Betrieb und wird mit gleichzeitiger Gründung der Johannes Witte GmbH Geschäftsführer der Firma.

  21. 2001

    Rationalisierung und Optimierung der Fertigungsabläufe durch Erweiterung des Betriebes und den Bau einer 4. Halle (1.500 m²) für Lager, Produktion und Oberflächen, Gesamtfläche ca. 3000 m².

  22. heute

    Weiterentwicklung und Präzisierung des gewerblichen Hauptstandbeines Krankenhaus- und Pflegeeinrichtungen, Objekteinrichtungen, aber auch privater individueller Innenausbau, Ladenbau, Gastronomie und Praxiseinrichtung.

Kunden­projekte

OrtKunde
Borkum
Klinikum Leer gGmbH, Inselkrankenhaus
Haselünne
Caritasverband für die Diozöse Osnabrück, Fachklinik Hase-Ems
Leer
Klinikum Leer gGmbH, Gesundheitszentrum
Lünen/Werne
Katholisches Klinikum, Klinikum St. Marien-Hospital
Norderney
Caritasverband für die Diozöse OS, Fachklinik Maria am Meer
Bad Pyrmont
Deutsche Rentenversicherung, Sanierung Rehazentrum, Friedrichshöhe
Bremen-Mitte
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen, Klinikum Bremen Mitte
Haselünne
Caritas Sozialstation, Verwaltung und Tagespflege
Dülmen
Christophorus-Kliniken GmbH, Betriebsstätte Franz-Hospital
Gelsenkirchen-Buer
Bergmannsheil und Kinderklinik Buer gGmbH
Sögel
Gemeinde Sögel, Familienzentrum St. Jakobus
Bad Oeynhausen
Herz- und Diabeteszentrum NRW, Umbau Intensivstation
Borkum
Sozialwerk des BVBW e.V. Mutter-Kind-Klinik Haus Dünenruh
Düren
Landschaftsverband Rheinland, Köln, LVR-Klinik Düren
Leer
Klinikum Leer gGmbH, Erweiterung Privatstation
Bochum
St. Elisabeth-Hospital, Neubau Tumorzentrum
Leer
Klinikum Leer gGmbH, Radiologie
Leer
Klinikum Leer gGmbH, Neubau Neurologie
Münster
LWL-Klinik Münster, Neubau Bettenhaus, 140 Plätze
Norderney
Caritasverband Osnabrück, Fachklinik Maria am Meer
Remscheid
Evangelische Stiftung Tannenhof, Klinikum

Durchgeführte Projekte

  • Geriatrie, Lingen
  • Altenpflegeheim, Emsbüren
  • Altenpflegeheim, Dinklage
  • Kolping-Familienwerk Müritz e.V., Salem
  • Altenpflegeheim St. Martinus-Stift, Haren
  • Ludmillenstift, Meppen
  • St. Vinzenz-Hospital, Haselünne
  • St. Franziskus-Hospital, Münster
  • Altenzentrum, Göttingen
  • Antoniusstift, Neuenkirchen
  • Maria-Anna-Hospital, Lengerich
  • Grafschafter Klinikum, Nordhorn
  • Friederikenstift, Evangelisches Diakoniewerk, Hannover
  • Henriettenstiftung Hannover
  • Krankenhaus Kirchrode
  • Vinzenzkrankenhaus, Hannover
  • Seniorenhaus Simeon, Lathen (Caritas Verband für die Diözese Osnabrück e.V.)
  • Altenpflegeheim St. Josef, Salzbergen
  • Heidekreisklinikum, Soltau
  • Altenzentrum Saathoffsplatz, Göttingen
  • Mathias- Spital, Rheine
  • St. Elisabeth-Krankenhaus, Iserlohn
  • St. Josef, Wuppertal
  • Ev.-luth. Diakonissen-Mutterhaus, Rotenburg (Wümme)
  • Städtisches Krankenhaus, Kiel
  • Krankenanstalten Gilead, Bielefeld
  • Klinikum Ibbenbüren
  • Evangelisches Krankenhaus Rotenburg, Burfeindhaus
  • Zentralkrankenhaus Bremen (Ost)
  • St. Marienhospital, Lüdinghausen
  • St. Georg Stift e.V., Franziskushospital, Harderberg
  • St. Josefs-Hospital, Cloppenburg
  • Kreiskrankenhaus, Sögel
  • Frauenklinik Kiel
  • Friedrich-Ebert Krankenhaus, Neumünster
  • St. Franziskus Hospital, Ahlen
  • Kath. St. Johannes-Ges., gGmbH
  • St. Elisabeth-Krankenhaus, Dortmund-Kurl
  • Elisabeth Krankenhaus, Recklinghausen
  • Kath. Kliniken, Emscher Lippe gGmbH,
  • St. Josef-Hospital, Gelsenkirchen
  • Heidekreis-Klinikum, Krankenhaus Walsrode
  • Mathias-Claudius-Haus, Krankenhaus Tecklenburg

Unsere Partner

 

Johannes Witte GmbH
Industriestraße 2
49740 Haselünne

Telefon 05961 94271
Telefax 05961 7010
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten
Montags - Donnerstag 
08:00 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:30 Uhr

Freitags
08.00 Uhr - 13.00 Uhr

© Copyright 2018 · Johannes Witte GmbH · Alle Rechte vorbehalten · featured by synergeto